Jan Boslak

Experte für nationales und internationales Vertriebsrecht

Mit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zum Erfolg:

Das Vertriebsrecht voll zu ihrem Vorteil nutzen.

Viele Unternehmen scheuen sich bei Ex- oder Importen aus Ländern, die Vertragsstaaten des UN-Kaufrechts sind, dasselbe anzuwenden und schließen dieses explizit aus. Der Grund liegt meistens darin, dass die Regelungen des UN-Kaufrechts (CISG) unbekannt sind und die Ansicht vorherrscht, dass die alleinige Anwendung des übrigen deutschen Rechts (das UN-Kaufrecht ist auch deutsches Recht) doch eigentlich ausreichen sollte. 

Schauen Sie im Video, wie Sie vom UN-Kaufrecht gerade in Zeiten der Krise voll profitieren können

Rechtsgebiete

Internationales Handelsrecht

UN-Kaufrecht & die explizite Anwendung

Im Rahmen einer kleinen Umfrage und Online-Recherche Anfang 2019 habe ich festgestellt, dass es viele exportierende und importierende Unternehmen gibt, die in ihren AGB das UN-Kaufrecht ausschließen. Der Grund dafür ist oft die bloße Unkenntnis von den Vorzügen des UN-Kaufrechts.

Vielen Unternehmern ist auch gar nicht bewusst, dass ein Ausschluss des UN-Kaufrechts mittels der AGB oft aufgrund sich widersprechender AGB der Parteien nicht funktioniert. Dann kann es zu der Situation kommen, dass das UN-Kaufrecht doch zur Anwendung kommt, ohne dass der Vertrag entsprechend gestaltet wurde.

Handels- und Gesellschaftsrecht

Für Gesellschaften & Handelsvertreter

Als ehemaliger Handelsvertreter im Bereich Finanzdienstleistungen und jetziger Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht kann ich die Situation nachvollziehen, wenn es zwischen dem Handelsvertreter und dem Unternehmer unterschiedliche Ansichten zu Entstehung und Höhe von Provisionen gibt. Das kann ärgerlich sein. 

Auch die immer wieder auftretenden Differenzen bei der Berechnung des Ausgleichsanspruchs kann die Nerven der Parteien erheblich strapazieren. Daher ist es sehr sinnvoll, den Handelsvertretervertrag so zu gestalten, dass keine Missverständnisse und Mehrdeutigkeiten möglich sind.

Jan–Henrik Boslak

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für internationales Handelsrecht

  • Seit 1999 Jurist
  • Spezialisiert auf nationales und internationales Vertriebsrecht
  • HSV-Fan
  • Lieblingsstadt: Hamburg
+ 1
Jahre spezialisiert auf Vertriebsrecht
+ 1
Mandate im Vertriebs-/Wirtschaftsrecht

Kostenlose Ersteinschätzung ihres Handelsvertrages

In den meisten Handels- und Vertriebsverträgen, die ich als Anwalt sichte, sehe ich leider immer wieder viele Problemstellen, die Unternehmen viel Geld und Zeit kosten können (und es oft auch tun). Dabei ist dies sehr einfach vermeidbar.

Nutzen Sie hier meinen Service einer kostenlosen Ersteinschätzung Ihres Vertrages inklusive ausführlichem Feedback von mir, damit Sie auf der rechtlich sicheren Seite stehen.

Blog

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

Schreiben Sie mir.

Kostenlose Ersteinschätzung ihres Vertrages.

Handelsverträge, AGB´s und Im-/Exportverträge können undurchsichtig sein. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung als Feedback zu Ihrem Vertrag bzw. zu Ihren AGBs.

Ihre Vorteile:

  • Rechtssichere Verträge
  • Bedingungen zu Ihrem Nachteil finden & eliminieren
  • Einsparpotentiale von mehreren 10.000 €
  • Nutzung von Möglichkeiten im UN-Kaufrecht

Schreiben Sie mir.